Was ändert sich zukünftig für die Steuererklärung?

Die neuen Vorschriften und Fristenregelungen rund um die Steuererklärung sorgen schon jetzt für Verwirrung: Was ändert sich genau und ab wann gelten die neuen Fristen? Wir geben Dir den Durchblick im Dschungel der Bürokratie.

Selbstständige sind zunehmend verunsichert im Hinblick auf die neuen Regelungen zur Steuererklärung. Vielen ist zum Beispiel unklar, bis wann sie die Steuererklärung 2017 eingereicht haben müssen: Schon Ende Mai oder doch erst Ende Juli? Wir von decimo entlasten Dich gerne und helfen Dir dabei, Deine Steuererklärung fristgerecht einzureichen.

Neue Fristen und Änderungen zur Steuererklärung

Wer seine Steuererklärung für 2017 ohne professionelle Hilfe verfasst, muss diese bis zum 31. Mai 2018 abgegeben haben. Denn die Fristverlängerung auf den 31. Juli gilt erst für die nächste Steuererklärung 2018! Neben dieser erfreulichen Veränderung drohen allerdings zukünftig Verspätungszuschläge, wenn die Abgabe nicht rechtzeitig erfolgt. Für jeden angefangenen Monat der verspätet eingereichten Steuererklärung soll die Strafe 0,25% der Steuernachzahlung betragen, mindestens aber 25 € pro Monat.
Dafür wird die Belegvorlagepflicht aufgehoben. In einzelnen Fällen kann das Finanzamt jedoch Belege anfordern, deswegen gilt nach wie vor: Gut aufheben! Außerdem können mit einer Änderung des Steuergesetzes nun auch fehlerhafte Steuererklärung nachträglich geändert werden. Bis vor Kurzem konnten Zahlendreher oder Rechenfehler gar nicht berichtigt werden, oder wurden nur in Ausnahmefällen vom Finanzamt korrigiert.

decimo unterstützt Dich bei Rechnungsvorfinanzierung

Wenn Du die lästige Steuererklärung endlich hinter Dich gebracht hast, bleibt nur noch das Warten auf die Bezahlung der aktuellen Rechnungen. Denn für die zu erwartende Steuernachzahlung ist Liquidität gefordert. Damit Du Dein Geld sofort und unkompliziert erhältst, hat decimo eine Lösung für Dich: Lade einfach Deine Rechnungen auf decimo.de hoch und erhalte Deine Rechnungssumme innerhalb von 24 Stunden! Wie einfach das geht, zeigt Dir unser Rechnungssteller Frank im Video.
 
 

decimo_Logo_lang_weiss_100px-1

einfach. schnell. liquide.

Rechnungsvorfinanzierung, Selbstständige, Steuererklärung, Allgemein, Buchhaltung, Factoring, Finanzdienstleistungen, FinTech, Freiberufler, Gewerbetreibender, Rechnung, Selbstständigkeit, Startup, Freelancer, Gewerbetreibende, Steuern, Vorfinanzierung, Freelance, Freiberuflichkeit, Finanzamt

0 Kommentare Kommentar hinterlassen

Profitieren Selbstständige von der GroKo?

Die neuesten Entwicklungen zur GroKo, wie die neue Regierung Selbstständigen bei der Altersvorsorge helfen möchte und wie Sie einfach und schnell unbezahlte Rechnungen vermeiden können.

Ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl 2017 ist endlich eine Regierung in Sicht. Nach den gescheiterten Verhandlungen um eine Jamaika-Koalition, versuchte sich zuletzt eine große Koalition aus CDU/CSU und SPD – mittlerweile gerne als „GroKo“ betitelt – an der Regierungsbildung. Mitte letzter Woche wurde nach langen Verhandlungen endlich ein Koalitionsvertrag vorgelegt. Doch Obacht: Bevor die GroKo die Regierungsgeschäfte übernehmen kann, müssen die Mitglieder der SPD der gemeinsamen Regierung zustimmen.

 

GroKo setzt sich für Selbstständige ein

Falls die große Koalition in Kraft tritt, plant sie eine Altersvorsorgepflicht für Selbstständige. Andrea Nahles, Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, verwies im Besonderen darauf, dass sich durch die Digitalisierung viele neue Formen der Selbstständigkeit gebildet haben, die man nun flächendeckend versorgen wolle. Und das am besten „insolvenzsicher“.

 

Was zunächst positiv klingt, kann auf den zweiten Blick aber auch kritisch betrachtet werden:

Vor allem geringverdienende Solo-Selbstständige konnten sich bislang einfach keine Altersvorsorge leisten. Droht Ihnen bei den verpflichtenden Beiträgen einer Zwangsversicherung also im schlimmsten Falle die Insolvenz?

 

 

Schützen Sie sich mit decimo vor der Insolvenz

Damit Ihnen das nicht passiert, können Sie schon jetzt der Insolvenz vorbeugen – indem Sie unbezahlte Rechnungen vermeiden. Schützen Sie sich mit der schnellen Rechnungsvorfinanzierung von decimo und bleiben Sie liquide – egal, ob der Auftraggeber zahlt. Und so einfach geht’s:

Reichen Sie Ihre Rechnung auf unserem Portal www.decimo.de ein und erhalten Sie Ihr Geld bei decimo einfach und sicher innerhalb von 24 Stunden! Sie bezahlen nur eine einmalige Gebühr – ohne lange Vertragslaufzeit – und entscheiden bei jeder Rechnung neu, ob Sie diese decimo zum Kauf anbieten möchten.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: www.decimo.de

decimo_Logo_lang_weiss_100px-1

 

einfach. schnell. liquide.

CDU, GroKo, KMU, Rechnungsvorfinanzierung, Allgemein, Altersvorsorge, Factoring, Finanzdienstleistungen, FinTech, Gewerbetreibender, Politik, Rechnung, Selbstständigkeit, SPD, Startup, Freelancer

0 Kommentare Kommentar hinterlassen